"Profi"-Geschichtler gesucht

      "Profi"-Geschichtler gesucht

      Helft mir GFR-Kenobi. Ihr seid meine letzte Hoffnung. :(

      Ich kriege noch zuviel. :evil:
      Der eine oder andere weiß vielleicht, dass ich jetzt ein „ordentlicher“ Schriftsteller bin (siehe hier: schrift-art.net/autoren.php?autor=hartung.alexander). Der Roman spielt im Spätmittelalter (auch wenn es vom Verlag zeitlich falsch ausgewiesen wurde). Die Story dreht sich um Thema Inquisition und Hexenverfolgung.

      Es kommen immer wieder Leser zu mir und wollen mehr zu den Themen wissen. Ich habe dafür einen blog eröffnet und würde gerne Antworten von wirklichen Experten darin abdrucken, nach dem Motto, ich stelle dir vier Fragen zum Thema „Folter im Mittelalter“ und stelle die Antworten unverändert und ohne Kommentare in den blog.
      Optimistisch wie ich bin, habe ich einige der Koryphäen in Deutschland zu den Themen Inquisition, Folter, Hexenverfolgung abgeschrieben. Die Antworten reichen von Desinteresse bis hin zu persönlichen Beleidigungen.
      Die einzige Hoffnung, die ich jetzt noch habe, sind persönliche Kontakte/Empfehlungen.

      Was will ich von euch? Kennt jemand einen wissenschaftlichen Mitarbeiter, Doktorand etc., der in folgenden Themen bewandt ist?
      * Neuzeitliche Inquisition
      * Folter im Mittelalter
      * Hexenverfolgung in Deutschland
      * Die Rolle der Mönche im Mittelalter
      * ... (gerne auch damit verwandte Themen)

      Es sollte schon ein „Profi“ sein, denn ich will dem ganzen einen Anstrich an Glaubhaftigkeit geben, also keine Hobby-Geschichtler (wie ich einer bin). Ich treibe kein Schindluder mit den Fragen und Antworten. Sie dienen wirklich nur der "Erweiterung" der geschichtlichen Hintergründe des Romans.

      Re: "Profi"-Geschichtler gesucht

      So auf die Schnelle wüsste ich keinen Namen, aber als Tip würde ich Dir raten, die Frage auch im Forum der Zarorier (zarorien.de, die Larper vom FeenCon mit der Zeltstadt) zu stellen, da sind auch eine Menge Geschichtsinteressierte unterwegs, die vielleicht weiterhelfen könnten. Ebenfalls eine Anlaufstelle wären die Kriegsraben (kriegsraben.de), da ist mein Bruder unterwegs, und soviel ich weiß ebenfalls jede Menge Geschichtler, die vielleicht Kontakt zu den Profis haben könnten.
      :happy1: