Lesung

 
Fabienne Siegmund: "Von einer Prinzessin, ganz aus Papier"
Samstag 17:00 bis 18:00 Uhr
Brunnensaal
 
Schwarzer Schnee fällt auf Namiria (Cover)

… und das Kind schrieb den Namen auf das Blatt Papier, nicht wissend, welche Macht Worte haben konnten … Es war einmal eine Prinzessin, ganz aus Papier. Sie trug Kleider, so weiß wie ein unbeschriebenes Blatt. Das Land, in dem sie lebte, war aus Geschichten gebaut, die ihre Großmutter, die Königin, erzählte. Mit der Papierprinzessin entführt Fabienne Siegmund in jene Welt aus Geschichten, in der Worte Macht haben und Amelia May, die Heldin dieser Geschichte, gemeinsam mit der Papierprinzessin auf eine abenteuerliche Reise gehen muss.

 

 

 
Fabienne Siegmund

Fabienne Siegmund: Fabienne Siegmund, geboren 1980, flog schon als Kind liebend gerne auf dem Rücken eines Glücksdrachen über Phantasién oder sprang mit Begeisterung in literarische Kaninchenlöcher. Mit der Zeit wurden phantastische Geschichten mehr und mehr ihre Leidenschaft, und so begann sie irgendwann selbst damit, Welten zu bauen und Geschichten zu weben. Seit 2009 finden diese regelmäßig den Weg ins Universum der Bücher, so erschienen unlängst beispielsweise die Herbstlande, ein Gemeinschaftsroman mit den Autoren Stephanie Kempin, Vanessa Kaiser und Thomas Lohwasser und ihr winterlicher Roman Namiria. Ihr Herz für Kurzgeschichten lebt sie immer wieder als Herausgeberin von Anthologien aus. Ende 2015 war sie Mitbegründerin des Phantastik-Autoren-Netzwerk (PAN) e.V., in dem sie seit 2017 die Position der Schatzmeisterin übernommen hat.