Workshop

 
Aşkın Hayat Doğan, Frank Reiss und Judith Vogt: "Late-Night-Talk zu Diversity und Repräsentation im Rollenspiel"
Samstag 21:00 bis 22:00 Uhr
Tagungsbüro
 

Sich mit den Protagonist*innen unserer Lieblingsromane identifizieren zu können, sich auf Buchcovern und Illustrationen und in den Gesellschaften phantastischer (Rollenspiel-)Welten wiederzuerkennen, ist für viele Leser*innen und Rollenspieler*innen ganz selbstverständlich. Aber welche Erfahrungen machen People of Color, LGBTIQ*-Personen, Menschen mit Behinderung oder Mitglieder*innen anderer marginalisierter Gruppen, wenn sie phantastische Literatur oder Rollenspielbücher und Settingbeschreibungen lesen? Warum ist es wichtig, sich repräsentiert zu sehen? Welche Auswirkungen kann mangelnde Repräsentation für den Einzelnen, aber auch für die Community und die Gesellschaft haben? Was haben wir durch mehr Vielfalt zu gewinnen? Wir wollen in einem offenen Austausch mit den Teilnehmer*innen des Workshops unsere Erfahrungen als Autor*innen, Leser*innen und Spieler*innen teilen und gemeinsam über eure und unsere Wünsche für mehr Vielfalt und eine bessere Repräsentation in phantastischen Medien und speziell im Rollenspiel sprechen.

 

 

 

Aşkın Hayat Doğan, Frank Reiss und Judith Vogt: Aşkın Hayat Doğan, Frank Reiss und Judith Vogt